Clemens-Schuhmann-Gesellschaft e.V., Karlsruhe


Home
Aktuelles
Anfahrt
Haus
Impressum
Links
Satzung

Satzung

Satzung der Clemens-Schuhmann-Gesellschaft e.V., Karlsruhe, VR 1088

Neufassung: 16.12.2000

 

§1   Name, Sitz, Geschäftsjahr

(1)   Der Verein führt den Namen „Clemens-Schuhmann-Gesellschaft e.V., Karlsruhe“.

(2)   Der Verein wurde am 11.5.1975 als „Gesellschaft Saxenhaus e.V.“ beim Amtsgericht Karlsruhe unter der Nummer VR 1088 eingetragen.

(3)   Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§2     Gemeinnützigkeit

(1)   Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

(2)   Er verwendet seine Mittel ausschließlich zur Förderung der in der Satzung genannten Ziele.

(3)   Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(4)   Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

(5)   Es wird keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt.

(6)   Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall der Steuerbegünstigung wird das Vermögen zu steuerbegünstigten Zwecken verwendet; Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dürfen erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.

 

§3   Zweck

Der Verein verfolgt folgende gemeinnützige Ziele:

(1)     Studentenhilfe

 

 

§4     Massnahmen

Die Satzungsziele werden insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht:

(1)     Unterhaltung eines Studentenwohnheims

(2)     Prämierung herauszuhebender wissenschaft­licher Leistungen

(3)     Durchführung von Bildungsveranstaltungen und wissenschaftlichen Vorträgen

(4)     Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, die ähnliche Ziele haben.

§5     Mitgliedschaft

(1)   Mitglieder können natürliche oder juristische Personen werden, die die Ziele des Vereines ideell und/oder materiell unterstützen.

(2)   Die Mitgliedschaft wird aufgrund eines schriftlichen Antrages durch Entscheidung des Vorstandes erworben.

(3)   Der Erwerb der Mitgliedschaft verpflichtet zur Zahlung des festgesetzten Mitglieds­beitrages.

(4)   Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Tod oder Ausschluss.

(5)   Der Austritt ist mit vierteljährlicher Frist zum Jahresende gegenüber dem Vorstand zu erklären.

(6)     Ausgeschlossen werden kann ein Mitglied, das die Zwecke des Vereins nicht mehr fördert oder wiederholt seine Beiträge nicht zahlt.

(7)   Bei ihrem Ausscheiden dürfen Mitglieder nicht mehr als gegebene Darlehen zurückerhalten. Ein Wertersatz für Sacheinlagen findet nicht statt.

 

§6   Organe

(1)   Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

 

§7   Vorstand

(1)   Der Vorstand besorgt die Geschäfte des Vereins nach Massgabe der gesetzlichen Regelungen sowie der Beschlüsse der Mitgliederversammlungen und besteht aus einem oder mehreren einzelvertretungs­berechtigten Mitgliedern:

(2)   Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung auf 4 Jahre  bestellt. Die Bestellung ist jederzeit widerruflich. Wiederwahl ist zulässig.

(3)   Die Vorstandsmitglieder üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Sie haben jedoch Anspruch auf Auslagenersatz.

 

§8     Mitgliederversammlung (MV)

(1)   Eine ordentliche MV wird mindestens einmal im Jahr durch den Vorstand unter schriftlicher Mitteilung der Tagesordnung und einer Frist von 4 Wochen einberufen.

(2)   Die MV ist beschlussfähig, wenn mindestens ein Mitglied des Vorstandes sowie 6 weitere Mitglieder anwesend sind.

(3)   Ist die MV nicht beschlussfähig, ist vom Vorstand erneut zu einer MV nach (1) einzuladen. Diese MV ist in jedem Falle beschlussfähig, worauf bei der Einladung hinzuweisen ist.

(4)   Eine ausserordentliche MV ist vom Vorstand  einzuberufen, wenn mindestens 3 Mitglieder dies verlangen.

(5)     Beschlüsse von wesentlicher Bedeutung für den Verein wie z.B. Änderung von §2 der Satzung bedürfen einer 2/3-Mehrheit, alle anderen Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.

(6)   Die MV ist für folgende Angelegenheiten zuständig:

       a) Feststellung, dass sie ordnungsgemäß einberufen wurde und beschlussfähig ist.

       b) Bestellung, Abberufung und Entlastung der Vorstandsmitglieder

       c) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge,

       d) Bestellung, Abberufung und Entlastung der Kassenprüfer,

       e) Änderung der Satzung,

       f) Genehmigung des Haushaltsplanes,

       g) Ausschluß eine Vereinsmitgliedes,

       h) Auflösung des Vereines.

(7)   Über jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift aufzunehmen, welche vom Versammlungsleiter und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist und in welche die Beschlüsse wörtlich aufzunehmen sind.

 

§9     Kassenprüfer

(1)   Die Mitgliederversammlung wählt auf die  Dauer von 4 Jahren zwei Kassenprüfer, welche berechtigt sind, die Kassenführung des Vereins laufend zu überwachen, die Kassenlage und den Kassenbestand zu prüfen und darüber der MV zu berichten.

(2)   Eine Abberufung ist jederzeit möglich.

 

§10 Sonstiges

(1)   Diese Satzung wurde errichtet am 16.12.2000 und ersetzt die bisherige Satzung vorbehaltlich der Zustimmung des Registergerichtes und des Finanzamtes. Der Vorstand wird ermächtigt, von den Behörden verlangte Änderungen in der Satzung zu ändern, sofern keine wesentlichen Punkte berührt werden.

(2)   Zum Vorstand sind bestellt

       a) als Vorsitzender __Manfred Luhmann, Linkenheimer Str. 48b, 76297 Stutensee

       b) als Stellvertreter ___________________________________________________

 

 

 

 

 

 

Karlsruhe, den 16.12.2000

 

Brauns, Bräutigam, Dyroff, Drost, Horvath, Gerwig Köster, Luhmann, Pfeifer, Schnath, Stahl, Vollmer, Weber, Winkler

 

Eingetragen vom Registergericht am 2.7.2002